Begrüßung
Programm 2017
ARCHIV 2017
Programmheft (pdf)
Pressefotos 2017
Pressematerial
Kartenvorverkauf
So finden Sie uns
Verein e.V.
Künstler
Interview mit F.Prey
Impressum
...kleine Details...
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010

 

 

...und das war das Kleine Sommerfestival 2012...

 




Freitag, 11. Mai, 19.00 Uhr

 

"Geiz ist geil, seit über 299 Jahren"

 

Festliches Theater

 

Das "Münchner Sommertheater" spielt "Der Geizige" von Molière

 

mit:

Ramon Bessel

Kasimir von Dall' Armi

Isabelle Scheiber

Mathis Manz

Carolin Schubert

Christoph Hirschauer

Paul Werlich

 

Regie: Ulrike Dissmann

 

Das Münchner Sommertheater, spezialisiert auf die Umsetzung von Klassikern, verspricht quirrliges, erstklassiges Spiel, unterhaltsamen Witz und bei allen Darstellern herausragende schauspielerische Qualität. Wie die Klassiker werktreu und dennoch mit frischem Schwung über die Bühne gehen, das sollte man sich nicht entgehen lassen. Dem echten Theaterliebhaber wird das Herz höher schlagen. Garantiert!www.muenchner-sommertheater.de

 

 

 


 

Sonntag, 13. Mai, 11.00 Uhr Matinée

 

"Zum Mitsummen verführt"

 

Chormusik - Muttertagskonzert

gestaltet von Müttern aus dem Würmtal. Frauenchor "cassa da canta" singt deutsche Volkslieder in schwungvoller Weise und in wertvollen Arrangements von Johannes Brahms, Robert Schumann u.a. Die Zuhörer werden wieder in ihre Kindheit versetzt und zum Mitsummen verführt. Ein Konzerterlebnis für die ganze Familie!

 

 

 

 


 

Donnerstag, 17. Mai, 19.00 Uhr

 

„Ein Leben wie im Paradies, gewährt uns Vater Rhein;

ich gebe es zu, ein Kuss ist süß, doch süßer ist der Wein“

 

Musikalischer - literarischer Weinabend mit

 

Klaus Basten - Bass

Christoph Probst - Violoncello

 

An diesem Abend wird Sie der Bassist Klaus Basten in die Welt seiner exzellenten Riesling-Weine führen, eingebunden in ein besinnlich-launiges, musikalisch-literarisches Programm.  

Einmaliger Gaumen - und Kunstgenuss.  

Musik von Robert Schumann, Hugo Wolf u.a.

 

 

 

 

 

 


 

 

Sonntag, 20. Mai, 19.00 Uhr

 

"Allerliebstes Bäsle, Häsle"

 

Briefe, Noten, Anekdoten von Wolfgang Amadeus Mozart

Eine abenteuerliche Reise durch das Leben eines Genies

 

TÖLZER KNABENCHOR

 

 

Florian Prey, Bariton

Dieter und Christine Sauer, Violinen

Clemens Haudun, Klavier

 

Angelika Rücker, Texte

Ralf Ludewig, Sprecher und musikalischer Leiter

 

 

 


 

Donnerstag, 24. Mai, 18.00 Uhr

 

"Sonnenklang - Sonnenboot"

 

Bilder und Skulpturen von Renate Gier und Basilius Kleinhans

Austellungseröffnung

 

Austellung vom 25. Mai - zum 13. Juni

 

Öffnungszeiten:

Sa/So u. Mi 10.00 - 12.00 / 14.00 - 18.00 h

Pfingstmontag 10.00 - 12.00 / 14.00 - 18.00 h

Di – Fr 14.00 - 18.00 h

 

Zur Eröffnung spielt die Pianistin Aglaya Sintschenko Werke von Johannes Brahms

 

 

  


 

Sonntag, 17. Juni, 11.00 Uhr Matinée

 

"Junge Überflieger"

 

Der Junge Pianistenclub München e.V.

 

Meisterwerke der Klaviermusik mit jungen Preisträgern internationaler Wettbewerbe

Die jungen Shootingstars des Pianistenclubs München e.V.

 

Veronika Rädler, Johanna Bufler, Gabriela Fahnenstiel, Giuletta Koch, / Klavier

 

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin, Franz Liszt, Alexander Skrjabin, Robert Schumann (Carneval)

 

Konzept und Moderation: Bernd Schmidt

 

 

 


 

Sonntag, 24. Juni, 11.00 Uhr Matinée

 

"Da grooven vier Streicher drauf los, als sei es nie anders gewesen"

 

Modern String Quartett

 

Werke von Dizzy Gillespie, Herbie Hancock, Miles Davis, Kurt Weill, Philip Glass und Frank Zappa und Johann Sebastian Bach

 

 

 

 

 

Das MSQ während seines Auftritts in der Remise

 


 

Freitag, 29. Juni, 19.00 Uhr

 

"Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare und Felix Mendelssohn-Bartholdy

 

Ein musikalisch-optisches Gesamtkunstwerk mit Fotografien magischer Waldszenerien von Florian Prey auf Großleinwand.

 

Andrea Basten, Sopran

Florian Prey, Bariton und Lesung

Diogenes Quartett (Streichquartett)

Andreas Kirpal, Klavier

 

Musik: Felix Mendelssohn-Bartholdy, Thomas S. Cooke, Henry R. Bishop, Charles E. Horn

 

Kammermusikalische Bearbeitungen: Friedmann Dreßler, Adolphe Kurt Böhm

 

Zwei junge Pärchen verirren sich im Athener Wald und verstricken sich immer mehr in die mit Zauberei umsponnenen Liebeshändel des schwirrenden Feenreichs. Zwischen der gelesenen Geschichte erklingt eine reizvolle kammermusikalische Fassung der Sommernachtstraum-Bühnenmusik ergänzt mit Liebes- und Feenliedern aus dem Sommernachtstraum. Außerdem werden Streichquartettsätze von Felix Mendelssohn-Bartholdy zur Aufführung kommen.

 

 

 

 

  

  

 

bei der Aufführung am 29.6.2012 in der vollbesetzten Remise


Sonntag, 1. Juli, 11.00 Uhr

 

Kammermusikmatinée

 

"auf der Freude sanft schimmernden Wellen gleitet die Seele dahin wie der Kahn"

 

Franz Schubert, (Forellenqintett) Quintett A-Dur op. post. 114, D 667 für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier

Robert Schumann, Klavierquartett Es-Dur Op. 47

Lieder von Robert Schumann und Franz Schubert

 

Ferenc Kölcze, Violine

Charlotte Walterspiel, Viola

Klaus Kämper, Violoncello

Juan Sebastián Ruiz, Kontrabass

Birgitta Eila, Klavier

Florian Prey, Bariton

 

 

 

Probe für das Forellenquintett von Franz Schubert

 


 

 


Do. 5. Juli, 19.oo Uhr

 

Theater

 
"... falls es gelänge jede dieser beiden Naturen in gesonderte Persönlichkeiten zu verpflanzen..."

Metamorphosen -
R.L. Stevenson: "Dr. Jekyll und Mr. Hyde"
Franz Kafka: "Ein Bericht für eine Akademie"

In seiner Novelle "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" leuchtet der schottische Schriftsteller R. L. Stevenson die dunkle, böse Seite der menschlichen Existenz aus. Der angesehenen Arzt Dr. Jekyll entledigt sich mittels eines Serums seiner bürgerlich-moralischen Fesseln und verwandelt sich in den alle Grenzen überschreitenden Mr. Hyde.
Franz Kafka verknüpft in seinem "Bericht für eine Akademie" zwei existentielle Themen seines Werkes: Verwandlung und Flucht. Für die Gestalt des Affen "Rotpeter" ist die Verwandlung in einen Menschen der einzige Ausweg, seiner Gefangenschaft zu entrinnen.
Der Schauspieler Wolfgang Czeczor, bekannt aus Theater, Film und Fernsehen, setzt die beiden Erzählungen mitreißend in Solo-Stücken in Szene.
 

 

 

bei der phänomenalen Aufführung, Yorick Abel, Violoncello und Wolfgang Czeczor als Dr. Jekyll und Mr. Hyde

 


  

 

Freitag, 6. Juli, 19.00 Uhr

 

Ausstellungseröffnung Sigrun Krauter


"Wenn die Seele nicht schön ist, kann sie das Schöne nicht sehen"


Farben, Linien und Formen sind Wege, die Menschen zusammenbringen. Austausch und gimeinsames Voranschreiten ist möglich.


Öffnungszeiten: bis 12. Juli 2012 tägl. 14.00 - 18.00 Uhr

 


Samstag, 7. Juli, 20.00 Uhr

 

"Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist"

 

Operette auf Großleinwand: "Die Fledermaus" von Johann Strauss

 

Freuen Sie sich auf ein echtes Operettenereignis mit herrlicher Musik, großartiger Sängerkunst, heiterem Spiel und einer außergewöhnlichen musikalischen Leitung von Tenor-Star Placido Domingo. Auf Großleinwand erleben sie einen grandiosen Operettenabend mit zwei geselligen Pausen. Wir servieren Schaumwein und leckere Häppchen. Fast wie in der richtigen Oper.

 

 

 


 

 

Sonntag, 8. Juli, 11.00 Uhr Matinée

 

"Klangwelten und Farbenrausch"

 

Musik und Malerei - Klaviermusik umrahmt von abstrakten Bildern von Sigrun Krauter

 

Pianistenclub München e.V.

Werke von:  

Edward Grieg

Mikolajus Konstantinas Čiurlionis

Achille-Claude Debussy

Maurice Ravel

Robert Schumann

Modest Petrowitsch Mussorgski

 

Irina Shkolnikova, Klavier

Sylvia Dankesreiter, Klavier

Kyoko Asaka, Klavier

Valentina Cieslar, Viola

Robert Jobst, Klavier

Dmitrij Romanov, Klavier

 


 

 

Donnerstag 12. Juli, 18.00 Uhr

 

Klavierklasse Viera Fischer

 

 

"Junge Hände am Klavier"

 

 

Die bekannte Klavierpädagogin stellt ihre Schüler und Schülerinnen in einem unterhaltsamen, interessanten Abend vor.

 

 

 

Sie selbst sagt: zum ersten Mal darf ich Ihnen unter dem Motto "Junge Hände am Klavier" Schülerinnen und Schüler aus meiner Klavierklasse beim Kleinen Sommerfestival in der Remise vorstellen.

Der Rahen, die Remise, ein Vorspiel vor großem Publikum - ein besonderes Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen, zu dem ich Sie herzlich einladen möchte.

Für Ihr Erscheinen und Ihre Unterstützung möchte ich mich herzlich bedanken und hoffe auf zahlreiches Erscheinen. Der Entritt ist frei, Spenden zur Deckung der Konmzertkosten sind aber stets willkommen.

Herzlichst

Viera Fischer

 

 

 

 

 

beim Konzert: Klavierlehrerin Viera Fischer mit ihren zahlreichen Schützlingen

 


  

 

Freitag, 13. Juli, 19.00 Uhr

 

CD-Präsentation Thomas Etschmann

 

Gitarrenmusik von Astor Piazzolla, Django Reinhardt, Thelonius Monk,

Egberto Gismonti und Thomas Etschmann

 

Auf seiner neuen Solo CD „Estaciones" bewegt sich Thomas Etschmann mit „schlafwandlerischer Sicherheit“ zwischen ausnotierter Komposition und Improvisation. Jazziges trifft auf lateinamerikanische Rhythmen; das musikalische Resumée der unterschiedlichen Musikstile, in denen er mit seiner Gitarre zu Hause ist.

 

21.00 Uhr

 

Stummfilmnacht "Menschen am Sonntag" mit live Musik

 

"Eine Liebesaffäre am Wannsee. Berlin 1929"

 

„Menschen am Sonntag“ ist ein Film junger Berliner Filmamateure, gedreht im Jahr 1929/30 in Berlin und Umgebung. Eine halbdokumentarische Collage aus Spielszenen und Sozialreportage. Durch Bildverismus, Darstellung und Vermittlung sozialer Realität eines der herausragenden Werke der deutschen Stummfilm-Avantgarde.

 

Regie: Billie Wilder, Curt und Robert Siodmak

Drehbuch: Fred Zinnemann

 

Live Musik zum Stummfilm:

 

Jost Hecker, Violoncello und Thomas Etschmann, Gitarre improvisieren live zum Film

 

 

 

 

 

 


  

Sonntag, 15. Juli, 11.00 Uhr Matinée


Kinderphilharmonie München
Kirsten Döring-Lohmann, Kinderchoreinstudierung   
Armando Merino, Dirigent

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 4 in B-Dur, op. 60
Münchner Jugendorchester
Henri Bonamy, Dirigent

 

 

 

 

 

vom 20. Mai - 9. Juli 2017
info@remise-schloss-fussberg.de