Begrüßung
Programm 2017
ARCHIV 2017
Programmheft (pdf)
Pressefotos 2017
Pressematerial
Kartenvorverkauf
So finden Sie uns
Verein e.V.
Künstler
Interview mit F.Prey
Impressum
...kleine Details...
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010

 

 ARCHIV 2013

 

  

 

Blaskapelle Unterföhring

  

 

Ein beschwingtes Muttertagskonzert mit einer spritzig disponierten Brassband beglückte unzählige Mütter und die dazugehörigen Männer und Kinder in der gut besetzten Remise.

Ein wohltönender Auftakt, trotz Gewitter und Regengüssen. Das Bier und der Wein kamen auch gut an.

  

 


 

18.05.13

Samstag

19 Uhr

Barockkonzert

 

Von Liebe Weisheit und Humor

Barockkonzert mit

Florian Prey,

Marga Henschel,

Klaus Kämper

 

 

Barock Konzert / Ausstellung Foto C. Becker

 

"ensemble baroque florian prey" Florian Prey, Bariton, Marga Henschel, Cembalo, Klaus Kämper, Violoncello  beim Konzert am 18.5.2013 in der Remise

 

 

Florian Prey Foto: C.Becker

 

 


 

02.06.13

Sonntag

11 Uhr

Matinée

 

 

Aglaya  Sintschenko, Klavier

Ilona Cudek, Violine

Ravel und Debussy

anschließend Finissage der Ausstellung

ORTE UND ZEICHEN

 

 

Aglaya Sintschenko Ilona Cudek Foto: C. Becker

 

Aglaya Sintschenko Foto: C. Becker


 

 

16.05.13 bis 5.6.13

Donnerstag

18 Uhr

Ausstellungseröffnung 

 

 

ORTE UND ZEICHEN

Austellung bis zum 5.6.

Stephanie von Hoyos, Gemälde

Armin Göhringer, Holzskulpturen

Zur Eröffnung

spielte das junge

Hackbrett-Duo

Sophia Künzig,

Celina Oberhauser 

 

Ausstellung Foto C.Becker


 

05.06.13

Mittwoch

19 Uhr

Vortrag

 

Vortrag

Henning Köhler,

deutscher Heil-pädagoge, Kinder- und Jugendtherapeut, sowie Buchautor

in Zusammenarbeit mit dem Waldorfkinder-garten Gauting

 

 

Henning Köhler , Dozent

 

Henning Köhler, Dozent

 

Dozent Henning Köhler in der vollbesetzten Remise mit seinem fulminanten Vortrag

 


 

 

 

07.06.13

Freitag

19 Uhr

Chorkonzert

  

Tölzer Knabenchor

Johann Sebastian Bach Motetten

Ralf Ludewig, Leitung

Florian Prey, Bariton

 

 

Bei der Probe Foto: Hans-Peter Remark

Probe mit dem Tölzer Knabenchor für das Konzert am 7.6.2013 Foto: Hans-Peter Remark

  


 

08.06.13

Samstag

19 Uhr

Klavierabend

 

Wolfgang Leibnitz

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Frèdéric Chopin und Maurice Ravel

 

 

Wolfgang Leibnitz

 

Wolfgang Leibnitz spielt als Zugabe eine Etüde von Frédèric Copin. (Foto)  Wir hörten ein bemerkenswertes, musikalisch hoch sensibles und ausdrucksstarkes Konzert.

Eine Besucherin bemerkte: "Ein Zauberer auf den Tasten."

 


 

 

09.06.13

Sonntag

11 Uhr

Matinée

 

Duo Arparimba

Gudrun und Babette Haag

Musik für Harfe und Marimba von G.Ph. Telemann, J.S. Bach, Gabriel Fauré, Bela Bartok u.a. 

 

 

 

Babette Haag Foto: Walter Bistritzki

 

Babaette Haag li. Gudrun Haag re. Foto: Walter Bistritzki

 

Tochter und Mutter begeisterten in der Remise mit selten zu hörenden Instrumenten: dem Marimbaphon und der Harfe. Mit sichtlicher Freude und großer Virtuosität musizierten Babette und Gudrun Haag auf ihren Instrumenten vor einem begeisterten Publikum.

 


 

 

13.06.13

Donnerstag

19 Uhr

Jazz

 

Max von Mosch

Saxophon

Matthias Pichler, Bass

Jonas Burgwinkel, Schlagzeug 

 

 

 

 

Max von Mosch Trio in der Remise

 

 

 

Erstmals richtig guten, ausgewogenen Jazz in der Remise mit keinem Geringeren als Max von Mosch, begleitet von Mathias Pichler, Bass und  Jonas Burgwinkel, Schlagzeug. Das hingerissene Publikum forderte drei Zugaben und wurde belohnt: vollmundiger, süffiger Jazz, lustvoll und emotional geladen, großer Ideenreichtum, höchste Variationskunst, edler Klang! Jeder Musiker für sich ein Vollprofi, mit großem Sympathiestatus.


 

14.06.13

Freitag

19 Uhr

Gesprächskonzert 

 

Detlev Eisinger, Klavier und Moderation

"Tannhäuser-Einführung"

zum Wagnerjahr 2013

 

 

 

Detlev Eisingers Einführung in die romantische Oper "Thannhäuser" von Richard Wagner war eine Sensation. Fundiert, verständlich, mit großer Sorgfalt für's Detail erklärte er dem Publikum den Inhalt;

musikwissenschaftliche Querverbindungen kamen dabei nicht zu kurz. Höhepunkt ganz sicher die äußerst anspruchsvolle Lizstsche Klavierfassung von "Einzug der Gäste" aus dem 2.Akt der Oper, die Eisinger brilliant und mit herausragender pianstischer Virtuosität präsentierte. Florian Prey wurde von Eisinger spontan aufgefordert das "Lied an den Abendstern" zu singen. Das Publikum war sichtlich berührt.

 

15.06.13

Samstag

19 Uhr

Klassik und Jazz 

 

 

SAX Allemande

Johann Sebastian Bach

Goldbergvariationen 

"Johannes, Scott  and George"

Werke von Johannes Brahms, Scott Joplin und George Gershwin

 

 

 

Man glaubt es nicht. Das Ensemble SAX Allemande spielte die Goldbergvariationen von Johann Sebastian Bach auf drei Saxophonen, vom musikalischen Impetus getrieben, exakt, virtuos, ein kosmischer Klang breitete sich aus und tönte durch den Raum, sphärisch! Ob Bach das goutiert hätte? Man stelle sich die Überraschung in seinen Gesichtszügen vor. Ein klasse Konzert von drei klasse Musikern!

 

 

16.06.13

Sonntag

11 Uhr

Matinée 

 

 

 

Lieder und Arien aus Operetten mit

Nastasja Docalou,

Julietta Demetriades, (Sopran) Klaus Basten, Bass, Florian Prey, Götz Schuricke (Moderation)

Heiko Stralendorff, Klavier

 

Der Komponist Adolphe Kurt Böhm wird anwesend sein!

21 Uhr

Filmabend bei Kerzenschein

 

Märchenstummfilm

SUMURUN von Ernst Lubitsch

Livemusik mit Jost Hecker, Violoncello

Thomas Etschmann, Gitarre

 

 

Florian Prey und Götz Schuricke Foto: "Snoopy"

  Fotos: Snoopy

 

 Florian Prey, Götz Schuricke

Julietta Demetriades Foto: "Snoopy"

 Julietta Demetriades

Nastasja Dokalou Foto: "Snoopy"

 Nastasja Dokalou

Heiko Stralendorff Foto: "Snoopy"

 Heiko Stralendorff

Klaus Basten Footo: "Snoopy" Sebastian Schmitz

Klaus Basten

 

Ein heiterer Vormittag mit fünf bestens eingestimmten Sängern beglückte das zahlreich erschienene Publikum mit den schönsten Operettenmelodien. Nastasja Dokalou verzauberte mit Ihrer besonders timbrierten Stimme, Julietta Demetriades entführte uns mit ihrerm ausdrucksstarken Gesang in die Welt der Operette Ihrer Heimat, Zypern, bzw. Griechenland. Klaus Basten mit seinem kernigen Bass und seiner humorvollen Gestaltung zeigte uns eindringlich, dass wir wieder einen "echten" Bassisten haben. So einer Stimme zu lauschen macht großes Vergüngen. Götz Schuricke verstand es mit Witz und Klasse den Vormittag zu moderieren, dabei sang er auch hin und wieder Zitate aus Opern. Florian Prey beglückte mit Stimme und dunkelroten Rosen Damen in den ersten Reihen. Heiko Stralendorff, der für den erkrankten Adolph Kurt Böhm einsprang, begleitete das reichhaltige Repertoire mühelos und mit großer Musikalität. Ein heiterer, unbeschwerter Vormittag.

 


 

Datum

 

Uhr-zeit

 

KONZERT/

VERANSTALTUNG

20.06.13

Donnerstag

18 Uhr

Klavierabend

 

Klavierklasse

Viera Fischer

 

 

Die Klavierklasse von Viera Fischer (mitte) nach dem tollen Konzert


 

 

21.06.13

 

Freitag

19 Uhr

Liederabend

  

 

Timothy Oliver

(Solist der Dresdner Staatsoper)

Michael Schütze, Klavier

Liederabend mit Werken von Ludwig van Beethoven und Benjamin Britten

 

 

 

Ein ernster, schöner Liederabend. Timothy Oliver und Michael Schütze boten erstklassige Liedgestaltung.


 

22.06.13

Samstag

19 Uhr

Theater 

 

Münchner Sommertheater

„Der Diener zweier Herren“

 

 

 

Isabella Scheiber (Clarice) Christoph Hrischauer (Pantalone) Nicole Grover (Beatrice

 

Christoph Hirschauer (Pantalone)                                         Mathis Manz  (Dottore Lombardi)   

 

 

Nicole Grover (Beatrice) Nina Steils (Smeraldina) Isabelle Scheiber (Clarice)

 

 

Ramon Bessel (Trufaldino)  Nina Steils (Smeraldina)

 

Nicole Grover (Beatrice) Phillip von Derschau (Florindo)

 

Die jungen Schauspieler treten auf und man wird im Nu in eine andere Welt entführt. Spiellust, Witz, Komik, Ernst und nicht abreißende Spannung erlebt man den ganzen kurzweiligen Abend. Und schon ganz schnell merkt man, wie das Spiel der Akteure mitten ins Herz trifft. Keine anderen Gedanken, man vergisst zweieinhalb Stunden das eigentliche Leben. Die Entführung in einen wunderbaren Traum gelingt mühelos. Dass man süchtig werden möchte nach Mehr, ist nur eine der angenehmen Nebenerscheinungen. Auch zahlreiche Kinder begeisterten sich für diese erfrischend-natürliche Spektakel.

 


 

23.06.13

Sonntag

11 Uhr

Matinée

Puppenthater

 

Puppet Players

Die Arche Noah

Hand und Stabpuppen-spiel für Menschen

von 3-100

 

 

 

 

Die PUPPET PLAYERS sind immer wieder ein Erlebnis. Wie man eine biblische Geschichte Kindern näherbringt (und nicht nur Kindern!) versteht niemand besser als Susanne Forster und Stefan Fichert mit ihrer entzückenden Bilder-Erzählung "Arche Noha". Schon wenn man die Remise betritt springt einem das farbenfrohe Bühnenbild ins Gesicht, man meint in einer der großen Kunsthallen zu sein und vor einem berühmten Bild zu stehen; aber plötzlich beginnt dieses Bild zu leben und sich zu verändern. Und erzählt wird die Geschichte der großen Flut, und erinnert wird daran, dass wir unsere Erde wertschätzen müssen.

 


 

28.06.13

Freitag

19 Uhr

Gitarrenkonzert + Tanz 

 

 

Duo Tobias Kassung & Luciano Marziali 

Gitarrenduo

 

anschl.

Tanzperformance von

Beate Theuer

 

Zwei Veranstaltungen, ein Preis!!

 

 

 

 

 

Zwei junge Gittaristen aus Köln überraschen mit einem erfrischendem und exakt aufeinander abgestimmten Spiel von der Renaissance bis zur modernen Filmmusik. Dabei funkelt heroischer wie auch meditativer Klang unmittelbar hervor. Ein künstlerisches Ereignis, das einen in den Bann zieht und die Zeit vergessen läßt  führt unmittelbar, nach einer kurzen Unterbrechung, zum Tanzabend. Auch hier Ansatzweise Meditation, Umgang mit merkwürdigen Requisiten, Poesie durch getanzte Bewegung. Man wundert sich, dass plötzlich ein buntgreller Wäschekorb zu leben beginnt: er atmet, hält inne, gibt Geräusche von sich, minimal beeinflußt von der ausdrucksstarken Elfe, die noch so mancherlei Zauberei in ihrem Garten veranstaltet. Hier möchte man auch noch andere Elfen im eigenen Sommergarten erleben. Beate Theuer gibt ernsthafte Anregungen, man überlegt, träumt, verirrt sich in manchen abwegigen Gedanken, auch hier vergeht die Zeit, als ob sie nicht exestiert.

 


 

29.06.13

Samstag

21 Uhr

Filmabend 

 

Opernfilm

"Don Giovanni" von Wolfgang Amadeus Mozart, Regie, Joseph Losey

 

Dieser Film ist ein Abenteuer, lustvoll, erotisch, geistreich, opulent, famos, einfach weltklasse. Ein Muss.

 


 

 

30.06.13

Sonntag

11 Uhr

Matinée

 

Marstall-Trio

Franz Schubert: Trio in B-Dur op 99
Johannes Brahms: Trio in H-Dur op 8 

Marstall Trio

 

Drei Damen, es schlug aber nur ein Herz. Perfektes Zusammenspiel, das ist für die Mitglieder des Staatsorchesters München erste Priorität. Mit Schuberts sprunghaften Trio haben sie es sich am Anfang nicht leicht gemacht, aber schon in den ersten Minuten überzeugten die drei Musikerinnen durch intensives Nachspüren Schubertscher Eigenheiten, nichts blieb unerledigt. Von zarter Pointierung bis zu kräftig anpackenden Rhytmuseskapaden leuchteten sie die differenzierte Komposition aus. Bei Brahms schaukelten sie sich behutsam zur Extase, besonders beeindruckend das geheimnisvolle Scherzo im zweiten Satz. Ganz das Gegenteil zu Schuberts Scherzo, das beschwingt ein Streitgespräch einer Wirtshausrunde nachempfinden läßt. Bei Brahms voller Zartheit, leichtfüßig, menschenleer, geisterhaft. Ein packender Vormittag mit einem begeisterten Publikum.


 

03.07.13

Mittwoch

19 Uhr

Gesprächsabend

mit viel Musik und Bildern

 

Die strahlende Stimme: Rudolf Schock, der Jahrhunderttenor vorgestellt von Florian Prey

 

Der Versuch ein Publikum für diesen Abend zu motivieren scheiterte. Ist Rudolf Schock tatsächlich schon vergessen? Die wenigen Zuhörer erfuhren viel: Rudolf Schock war besonders vor seiner Zeit als "Operettensänger" einer der gefragtesten Tenöre. Kein Wunder, seine kultivierte Stimme war exemplarisch für alles was nachher kam. Die vielen Aufnahmen, die jetzt wieder auf CD in meist hervorragender Tonqualität zur Verfügung stehen sind Beweis seiner außergewöhnlichen Stimmqualität und Ausstrahlung.

 


 

06.07.13

Samstag

19 Uhr

Chorkonzert

Come on get happy!

 

 

Die Harmunichs

"Heat Wave"
Barbershop-Frauenchor
Swing-Jazz mit Herzblut

 

 

Das war eine Wucht. Da swingt es, da klingt es, da lacht es, da ist richtig etwas los. Dass so viele hübsche und nette Damen so einen munteren Abend bieten und dabei blitzsauber musizieren, wurde belohnt. Das Publikum tobte. Die Stimmung war perfekt. Ein luftiger, heiterer Sommerabend.


 

07.07.13

Sonntag

11 Uhr

Matinée

 

 

Pianistenclub München

Junge Überflieger

 Esther Sinka (Klarinette) 

Leah Sinka,

Johanna Bufler,

Angelo Volpini, Alexander Zhang, Klavier

Werke von Bach, Mozart, Brahms, Mendelssohn-Bartholdy, Chopin, Rachmaninow, Poulenc, Bartok

Bernd Schmidt,  Idee Birgitta Eila,Moderation

 

Alexander Zhang

 

Angelo Volpini, Klavier  Esther Sinka, Klarinette

 

Leah Sinka, Violine  Esther Sinka, Klavier

 

Johanna Bufler

 

mit Birgitta Eila, Moderation

 

Da treten fünf junge Künstler auf, machen Kammermusik, spielen solistisch Klavier und bezaubern einfach nur. Wir lauschten einem ganz hochwertigen Konzert und man staunt wie sehr die jungen Künstler, keiner über 17 Jahre alt, die Musik begriffen haben und auszuloten verstehen. Dazu kommt der "jugendliche Leichtsinn" der alles noch erhabener und unbeschwerter macht. Mozart hätte bei der Darbietung seiner Sonate in D-Dur KV 311 von Johanna Bufler seine wahre Freude gehabt! Ganz eigen, spielerisch mit perfekter Technik holt die junge Künstlerin die Sterne vom Himmel. Das Schwesternpaar Esther (Violine) und Leah Sinka (Klarinette und Klavier) begeisterten ebenfalls mit ihrer schon so reifen Musikalität und Perfektionismus. Wie wunderbar Esther ihre kleine Schwester zusätzlich auch noch am Klavier begleitete, bleibt gerne in Erinnerung. Die beiden "Männer" Angelo Volpini und Alexander Zhang boten ebenfalls herausragendes Klavierspiel. Die schwere Beethoven-Sonate meisterte Alexander fabelhaft, Angelo Volpini begleitete hervorragend und selbstbewußt seine Solisten. Birgitta Eila moderierte den sommerlichen Vormittag heiter und beschwingt. Ein restlos fasziniertes Publikum feierte seine "Jungen Überflieger".

 


 

14.07.13

Sonntag

11 Uhr

Abschlusskonzert

 

 

 

 

Münchner Jugend Orchester

Kinderchor der Bay. Philharmonie

Kinderphilharmonie München

Philharmonische Sommerklänge 

Kindermusical von Wolfram Buchenberg,

Chorsätze von Pop bis Klassik

Franz Schubert, Symphonie Nr. 5 B-Dur D485

 

 

 

Dr. Götz Wilde verlost Freikarten

Vorstand des Vereins Remise Schloss Fußberg e.V. Dr. Götz Wilde verlost Freikarten für das

6. Kleine Sommerfestival 2014

 

Dirigent Armando Merino, Kinderchor und Kinderphilharmonie

 

 

Kindermusical "König Laurin und sein Rosengarten" von W.Buchenberg

 

 

 

Kindermusical "König Laurin und sein Rosengarten"

 

 

Pausengetümmel vor der Remise

 

 

Dirigentin Julia Kraushaar und Jugendchor der Bay. Philharmonie

 

 

junge Zuhörer

 

 

Münchner Jugendorchester

 

 

Münchner Jugendorchester

 

Da bleibt nur zu sagen: Ein krönender Abschluss mit einem fulminanten Konzert in einer vollbesetzten Remise.

Ein Fest!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vom 20. Mai - 9. Juli 2017
info@remise-schloss-fussberg.de